Ammoniak

Ammoniak

Ammoniak ist ein krebserzeugender Inhaltsstoff des Tabakrauchs, der schon in geringer Konzentration die Atemwege und Augen reizt. Ammoniak ist einer der Inhaltsstoffe des Tabakrauchs, der dafür verantwortlich ist, dass der Rauch in den Augen ein unangenehmes Brennen verursacht.

Ammoniak erhöht die Suchtwirkung der im Tabak enthaltenen Droge Nikotin.
Es verändert den PH-Wert des Rauchs und führt zu Miniblutungen, durch die das Nikotin direkt ins Blut aufgenommen wird. Dadurch verringern sich die Entzugserscheinungen des Rauchers durch die erneute Drogenaufnahme schneller, wie beim Rauchen einer Zigarette, der dieses Gift nicht zugesetzt wurde.
Leider gelangen beim Raucher durch diese Miniblutungen auch viele andere Gifte direkt ins Blut.

Zudem verursacht Ammoniak, dass der „Sättigungseffekt“ von Zigaretten reduziert wird. Durch die absichtliche Beimischung von Ammoniak verursacht die Zigarettenindustrie, dass man als Raucher nach dem Rauchen einer Zigarette möglichst schnell wieder Lust auf eine weitere Gift-Zigarette bekommt.

Die bewusste Beimischung des krebserzeugenden Ammoniaks in Zigaretten hat die Zigarettenmarke Marlboro zum Welterfolg geführt. Marlboro-Raucher wurden bewusst durch Ammoniak abhängiger gemacht.
Inzwischen ist dieses Gift in nahezu allen Zigarettenmarken enthalten.
Man geht davon aus, dass die Beimischung dieser Gifte durch die Zigarettenindustrie, trotz bekannter gesundheitlicher Konsequenzen, enorm dazu beigetragen haben, dass es viele Raucher nicht mehr aus eigener Kraft schaffen, gegen die immer süchtiger machenden Zigaretten anzukommen.

Drogengeld bedeutet der Tabakindustrie anscheinend mehr als Ihr Leben!

Jetzt zum ganzheitlichen Nichtraucher-Seminar anmelden!