Skandal: E-Zigaretten enthalten bis zu 14 Mal mehr Leukämie, Zungenkrebs-, Lippenkrebs-, Mundbodenkrebs- und Lungekrebs erzeugendes Formaldehyd!!!

Die immer wieder als so harmlos im Internet dargestellten E-Zigaretten und E-Shishas haben es in sich. Neuste Forschungen des DKFZ (Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg) haben verheerende Wahrheiten über E-Zigaretten herausgefunden:

In den aktuell verkauften E-Zigaretten der dritten Generation nehmen Dampfer teilweise sogar 14 MAL MEHR KREBSVERURSACHENDES FORMALDEHYD auf, wie beim Rauchen von 20 Tabakzigaretten täglich!!

Das Ärzteblatt schreibt ebenfalls in seiner Ausgabe vom 22.1.2015, dass Formaldehyd in E-Zigaretten bis zu 15 fach höher konzentriert ist, wie in den herkömmlichen Tabak-Nikotindrogen-Zigaretten.

Auch hat das Krebsforschungszentrum festgestellt, dass in so genannten "nikotinfreien" (also angeblich drogenfreien) E-Zigarettenliquids eben doch teilweise sogar sehr viel Nikotin nachgewiesen werden konnte. So werden bzw. bleiben Konsumenten vom Produkt abhängig und dampfen ahnungslos weiter, weil sie ohne ihr Wissen drogenabhängig gemacht wurden. Dies führt zur permanenten Dauervergiftung des Körpers mit krebsverursachenden Giften wie Formaldehyd, Nitrosaminen, Acetaldehyd/Acrolein und der ebenfalls krebserzeugenden Droge Nikotin.

Das auch oft in E-Zigaretten vorkommende Ethylenglykol kann die Schleimhäute reizen und schädigt nachweislich Herz, Lunge und Nieren. Nicht umsonst wurde es inzwischen als Zusatzstoff in Tabakprodukten verboten. Anstelle von Ethylenglykol wird oft auch das ebenfalls die Lunge entzündende Propylenglykol verwendet, welches die Zellalterung durch oxidativen Stress nachweislich beschleunigen kann. Das lässt Dampfer in der Regel dann so richtig "alt aussehen". Weiter warnen Experten davor, dass hierdurch das Risiko für Asthma steigen könnte. Gesichert ist auch, durch diese Substanz wird die Regeration der Lunge und die Lungenfunktion allgemein stark beeinträchtigt.

Unser Fazit:
Wer glaubt als Dampfer von E-Zigaretten oder E-Shishas auf der sicheren Seite zu sein, irrt gewaltig.
Wir möchten auch nicht weiter bewerten, ob nun das Dampfen von E-ZIgaretten oder das Rauchen von Tabakzigaretten die letztlich mehr Krebs verursachende Weise ist, seinen Körper zu vergiften und seine Gesundheit nachhaltig zu ruinieren. Beides ist eine permanente Selbstvergiftung! Beides enthält nachweislich krebserzeugende Stoffe, und nicht wenige! Beides schädigt den Konsumenten letztlich oftmals viel stärker, als es vorher glaubte. Beides kostet ihn unnötig viel Geld! Beides hält ihn in einer Drogenabhängigkeit, denn Nikotin ist eben genau das: Eine Droge!

Auch zum Rauchen aufhören, halten wir die E-Zigarette als gänzlich ungeeignet, da der Konsument weiter sowohl drogenabhängig, als auch psychisch abhängig bleibt. Das scheinbare Herunterreduzieren der Drogenmenge funktioniert leider bei den meisten Dampfern in der Praxis nicht. Entweder bleiben sie oft sehr lange Zeit auf dem gleichen Nikotinlevel hängen oder sie greifen teilweise sogar wieder zur Tabakzigarette, weil diese dem drogensüchtig gemachten Konsumenten eben doch einen größeren Kick verschafft.

Wer wirklich frei werden möchte und sich vor Krebs, Herzinfarkt und anderen Folgen der teuren Selbstvergiftung schützen möchte, hat mit unserer professionellen, von Krankenkassen geprüften Raucherentwöhnung deutlich bessere Chancen.

Informieren Sie sich ruhig auf dieser Internetseite weiter über die Möglichkeit ganz von der Droge Nikotin wegzukommen und ein Leben in Freiheit und Gesundheit genießen zu können.

Jetzt zum ganzheitlichen Nichtraucher-Seminar anmelden!